Ute Laucks

Es freut mich, wenn die Betrachter hinsehen und gefangen werden von der Farbe, der Form und dem Licht im Bild.

Ich lade ein die Bilder anzusehen, damit die Betrachtenden sich einen Eindruck machen können. Weniger sind mir die Worte  dabei wichtig sondern eher die Emotionen, die ein Bild entstehen lassen und die den Betrachtenden auf eine innere Reise mitnehmen.
Ich möchte mit meinen Bildern die Betrachter erfreuen und sie teilhaben lassen, das Schöne der Welt zu entdecken und dies nicht im Chaos oder in Zeiten des Krisendenkens untergehen zu lassen.

Gerade in eigenen schwierigen Lebensmomenten werden die Bilder heller und freundlicher. Wie um einen Gegenpol zu Leid und Trauer zu setzen.

Mittlerweile ist aus diesem Gegenpol Arbeit geworden , so hab ich mich in autodiaktischer Weise und mit Hilfe vieler Kurse zum Beispiel im Städel in Frankfurt oder bei einzelnen Malern und Malerinnen meinen eigenen Stil entwickelt. Das Malen ist eine Ausdrucksform, Emotionen dem Betrachter zugänglich zu machen. Dabei geht es nicht darum, dass der Betrachter die Emotionen der Malerinwieder entdeckt, sondern seine eigenen Emotionen im Bild findet.

Die Bilder sind geprägt von der Lust mit Farbe und Material zu spielen. Diese experimentelle Malerei bietet Raum die Reisen und damit die Lichter dieser Welt in Bilder zu fassen.
Diese Bilder verändern dann den Ort an dem sie hängen. Das Rathaus wird zur Galerie, die Flure werden zu kleinen Reisen in Licht und Farbe.

Dabei wähle ich immer mehr die hellen und die strahlenden Töne. Ich fange die warmen Töne der Toskana oder das Blau Kataloniens, das Grün von Vietnam oder das besondere Rotbraun Lateinamerikas ein.

So entstehen viele dieser großen Werke erst als kleine Aquarelle. Diese Skizzen nehme ich dann mit in mein Atelier nach Darmstadt Eberstadt


Aber auch Heimatliches zeige ich von der Skyline Frankfurts bis hin nach Brühl mit der kath. Kirche. Hier wähle ich Vermischungen von verschiedensten Materialien, so verklebe ich Pappen, Stoffe und Schaumstoffe. Neben den Landschaftsbildern zeigt Ute Laucks hier einen Ausschnitt ihrer Akt oder figürlichen Arbeiten.


Das Arbeiten mit Kontrasten, durch die Verwendung der Komplementärfarben erzielte ich besondere Wirkungen. Das Treubleiben in den Grundfarben bringt eine Spannung durch eine Reduktion ins Bild.
Das Farbenspiel mit bunten frohen Farbenbleibt und ist Kunst. Ihr Stil ist modern und ausdrucksstark und von Freude und Lebenslust geprägt. , so das Darmstädter Echo.

Ute Laucks, Heidelberger Landstraße 218 in Darmstadt Eberstadt

u.laucks@web.de    tel: 0177 5464610

          

Videos findet ihr unter

https://youtu.be/bILYtv127RM   zum Thema Entschleunigung

https://youtu.be/b4cfrV9mO_c   zum Atelier Kunststück